Wietzen, Kurzurlaub und Selektion


Also da wäre unser kleiner Urlaub zu erwähnen. Es ging zur CFH-Ausstellung nach Wietzen.

Wir waren schon lange nicht mehr zu der alljährlichen "Pfingstausstellung" und waren begeistert - die Umgebung ist herrlich, wir haben wieder einmal viele Freunde getroffen, ein Teil unserer Familie war auch dort - Henry mit Kasha und seinen Leuten Nicole und Siggi - und aus der Familie der Sonnenblumen trafen wir Irmela mit ihren Leuten Sabine und Thomas, und HaJo mit Uschi und Andy - und nicht zuletzt über die Erfolge der Sonnenblumen!!

Jette und Irmela waren zwei von 9 Hündinnen in ihrer Klasse und gewannen!!
Jette kam auf den 1. Platz und bekam das CAC und Irmela belegte den 3. Platz !!

Zazou startete in der Championklasse und bekam dort das V1.

HaJo startete in der offenen Klasse der Rüden, hatte starke Konkurrenz und wurde mit einem vorzüglich 3 platziert.

Alle Sonnenblumen bekamen ein "vorzüglich" in ihrer Bewertung und das war an diesem Tag nicht selbstverständlich!!
Wir freuen uns sehr über diese Erfolge!!!

Nach diesem erfolgreichen Wochenende machten wir uns auf den Weg nach Belgien. Dort hatten  wir Jette und Zazou zur Selektion gemeldet.
Das Wetter war herrlich und so machten wir einen kleinen Umweg über die Nordsee und besuchten im Emsland Louis!
Das war eine Freude!! Louis hat sich prächtig entwickelt und macht seinen Menschen NUR Freude - so sagt es jedenfalls der Louis..

 

Louis hat sich prächtig entwickelt, ist brav, verschmust und ein kleiner Schelm.
Wir weden ihn wahrscheinlich auf der Hundeausstellung in Postbauer-Heng sehen und freuen uns schon riesig!!

Unsere Fahrt führte uns dann weiter gen Norden. Dieter stattete einem "alten" Geschäftsfreund einen Besuch ab und wir fanden ganz in der Nähe einen wunderschönen Stellplatz.
Direkt an einer großen Wiese mit eigenem kleinen See, mit Therme in der Nähe und weiterhin blauem Himmel und Sonnenschein.
Unsere Hunde waren begeistert, genossen den See und die Waldwege und freuten sich auf die kleinen Radtouren mit Dieter.
Überhaupt finden sie die Fahrten mit dem Womo cool...
Jeder hat seinen Lieblingsplatz - ob Garage oder im vorderen Abteil - und auch beim Essen fassen gibt es keine Probleme.
Die Reihenfolge ist wie Zuhause und während der Mahlzeit kann niemand und wirklich gar nichts die Herrschaften stören.
Ja, es sind wirklich gute Reisebegleiter und sie werden immer wieder für ihr gutes Benehmen gelobt.
Na dann hoffen wir mal, dass das auch so bleibtwink

geht's jetzt looos????
Fahrradfahren ist einfach toll

 
Esssen fassen, bitte nicht stören!!
 

Jambo und Cuba fahren gerne im vorderen Bereich mit obwohl es dort etwas eng ist...
 

 

während der Rest der Familie lieber in der "Garage" bleibt. Dort ist Platz satt und ausserdem hat Hund dort einen guten Blick auf die Strasse durch das eingebaute Fenster!!!

Wir wären gerne noch ein paar Tage geblieben aber wir mussten ja weiter nach Belgien zur Selektion.
Dort hatten wir zwar keinen so schönen Stellplatz dafür aber einen herrlichen Wald mit wunderschönen Wegen vor der Tür.
Auch hier spielte der Wettergott mit und wir konnten auch diesen Aufenthalt genießen. Am Samstag hatten wir frei - ausruhen, dem Ringgeschehen zuschauen und lange Spaziergänge durch den Wald.
Am Sonntag dann schlug die Stunde der Wahrheit - Selektion war angesagt und das war schon aufregend.
Zunächst der Charaktertest - Jette durfte zuerst! Zazou und ich schauten zu wie Jette sich wieder einmal zierte. Ne, lass mich, ich will nisch, neee, nich anpäcken..
Super, das wird nix dachten Zazou und ich - schade...

Aber dann hat Jette doch noch die Kurve bekommen. Hatte sie doch Papa dabei, mit Dieter kann ja nichts passieren, schien sie zu denken und absolvierte den Test zwar nicht perfekt aber immerhin ganz passabel...
Puh, das war aufregend! Jette war froh entkommen zu sein und Dieter und Zazou machten sich auf den Weg.
Zazou hatte mit nichts und niemand Probleme, sah während der Bedrohung eher gelangweilt aus und zeigte sich in keinster Weise aufgeregt. Dieter schien es ähnlich zu gehen und auch wir Zuschauer hatten wieder einen ruhigen Puls...

Nun denn, dann man los zum Standard.
Hier wurden nun Jette und Zazou - natürlich nicht gleichzeitig - vermessen und beurteilt. Das ist für die Zwei kein Problem, sie standen wie Felsen in der Brandung, drehten mit Dieter anmutig und mit langen Schritten - ja, Dieter auch anmutig!! - ihre Runden und die Richter schienen zufrieden zu sein mit dem was sie da sahen.


Zazou und Dieter im Ring - beide entspannt
 

Jette - auch schon fast Profi - braucht noch etwas mehr Führung.

Danach hieß es abwarten. Ob selektioniert oder nicht entschied sich ganz zum Schluss.
Da hieß es dann; alle Hunde in den Ring. In unserem Fall natürlich nur die Hündinnen. Das war der Moment wo ich fast kollabiert wäre!! ICH in den Ring, womöglich auch noch laufen??
DAS GEHT GAR NICHT!!!

Doch es ging! Gottlob musste ich nicht laufen. Ich musste nur die Nummer 122 auf dem Arm mit Jette anmutig und gerade im Ring stehen. Jette konnte beides, ich nur gerade...
Hat Jette den Charaktertest bestanden, waren die Richter zufrieden mit ihrem Standard??
Schließlich hat Jette erst vor 5 Monaten 11 Welpen geboren!
Die Aufregung stieg und stieg....

Und dann wurden die Nummern der selektionierten Hunde aufgerufen - wir waren mit 122 und 123 die Letzten - aber dann wurde die 122 und 123 aufgerufen!!!

Meine Anspannung entlud sich in einem Freudenjuchzer, Jette schien zu verstehen und bellte eine Runde mit, während Dieter und Zazou völlig souverän und scheinbar gar nicht überrascht ihre Medaille empfingen.
Tja, so sind sie halt - immer cool man...


So endete eine schöne und erfolgreiche Woche. Wir hatten sehr nette Gastgeber auf beiden Veranstaltungen, trafen viele Hundefreunde und konnten zufrieden die Heimreise antreten.

Dort erwartete uns das:

 

 
Ja, Zuhause ist auch schöööön!!!!!!