Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > M-Wurf > 7.+8. Woche

7.+8. Woche


guck mal,da kommt Besuch für mich!!

 

Ja, es war eine hektische Zeit. Viel Besuch, Papierkram, Feiertage und der alltägliche Arbeitsaufwand ließen kaum Zeit für andere Dinge.
Ausserdem liefen die Welpen zur Höchstform auf und jede Minute mit den großen und kleinen Vierbeinern war einfach zu kostbar um sie mit anderen Dingen zu füllen.

Ja, es waren wirklich wunderschöne Tage, die Babys wollten die Welt erkunden, das Gehege wurde zu eng und sie jammerten laut wenn sie uns auf dem Grundstück sahen.
Sie wollten einfach dabei sein, immer und überall...
Also - Wäsche aufhängen, Mülltonnen zur Straße bringen, Post und Zeitung holen und das komplette Grundstück erkunden - täglich,  Spaziergänge mit Badeeinlagen am Weiher, mehrmals täglich.
Ja, nicht nur sie hatten ihre Freude daran, wir auch!
Dabei waren aber nicht nur die Kleinen sondern auch immer mal ein paar von den "Großen"!

Auch hier gab es keine Probleme. Die Kleinen begriffen sehr schnell wem sie ganz nah, nicht so wirklich nah und wem sie am liebsten gar nicht begegnen wollten. Ein kurzes Brummen und schon war die Angelegenheit geklärt. Wir sind sehr stolz auf unsere "Großen"!!!

Aber nicht nur die schönen Dinge füllten die Tage aus. Autofahren war angesagt; Landstraße mit Kurven und Autobahn mit vielen Staus.
Bereits die erste Fahrt verlief reibungslos. Die ersten Minuten noch mauzen und klagen - viele Kurven - aber dann waren die Kaustangen doch interessanter.
Der ein oder andere Welpe suchte zunächst Körperkontakt, suchte sich dann aber ein ruhiges Plätzchen und verschlief einfach die Fahrt.


Wieder Zuhause - Ergebnis der ersten Fahrt: keiner gespuckt, kein Pipi, alles gut!!


Das war ja schon mal beruhigend denn die nächste Fahrt sollte ca 40 Minuten dauern und zum Tierarzt führen.
Die 8. Woche begann mit der Fahrt zum Tierarzt. Impfen, Chippen und Schallen stand auf dem Programm.
Trotz brütender Hitze keine Probleme bei der Fahrt dorthin. In der Praxis bekamen wir unser eigenes Zimmer. Das war auch gut so denn 10 Welpen "abarbeiten", das dauert doch so eine ganze Weile und diese Zeit im Auto zu verbringen wäre eine Qual für Mensch und Tier bei den Temperaturen geworden.
Unsere Zwerge waren sooo tapfer. Kein Wehklagen beim Impfen und Chippen und beim Schallen relaxt. Fast alle schliefen während der Untersuchung einfach ein...

Ergebnis dieser Untersuchung:
Alle Welpen sind gesund, keine Anzeichen auf e.U. (ektopische Ureter)!!

Wieder Zuhause waren wir alle ziemlich geschafft. Das Programm für die Babys - Pipi, essen, schlafen.
Der Dienstag verlief ruhig und entspannt und wir machten die obligatorischen Abschiedsfotos.
Auch das immer wieder ein Erlebnis: Dieter wird zum Kraken, Babys zu Aalen die sich in windeseile aus dem Staub machen...
das Ganze mal 10 - das dauert auch so seine Zeit...

Mittwoch Wurfabnahme bei 30 Grad im Schatten...
Vielen Dank Uschi und Susanne für Eure Geduld. Die Welpen hatten so gar keine Lust sich zu zeigen und Uschi und Susanne mussten sich ordentlich ins Zeug legen um die Herrschaften zu motivieren.

Ergebnis hier: keine Zuchtausschlüsse und ALLE Welpen bekamen eine wunderbare Beurteilung bei der Wurfabnahme.

Donnerstag wieder Papiere klar machen und die letzten Stunden mit den Zwergen genießen.
Im Welpengehege sitzen mit nem Kaffee in der Hand und nur noch beobachten. Wie sie sich doch entwickelt haben. Gestern noch wackelig und über die eigenen kurzen Beinschen gestolpert jagen sie sich heute durch den Tunnel mit einer Geschwindigkeit...

Jetzt zeigen sie alle was sie können; Beute machen, umdekorieren, Zelte zerlegen, im Tiefbau arbeiten und regelrechte Krater graben, sich gärtnerisch betätigen und Sträucher "beschneiden" und sich im Sandkasten auf die Suche nach der anderen Seite der Erdkugel machen...

Wir fragen uns immer wieder warum wir eigentlich züchten.
Es bedeutet Dauerstress, Sorge um das Wohl der Mutter und der Winzlinge, bei diesem Wurf Trauer um ein totes Baby und nicht zuletzt, die nicht wirklich leichte Aufgabe die richtigen Familien für den richtigen Welpen zu finden.

Aber immer wieder finden wir die Antwort sehr schnell;
Sie zu beobachten, zu studieren und ihre Spiele mitzuspielen, mit ihnen zu kuscheln, ihnen Vertrauen und Sicherheit zu vermitteln und dabei zu sein wenn sie die ersten Schritte in die Selbständigkeit machen, ist der Lohn für 8 Wochen Welpenzeit(glück)!!



du, das war mein Kauknochen!!!
 

richtig, WAR Deiner!!!



kennst du den schon...??
 

nein, der ist gut, ich lach mich schlapp!!!

 

ich glaub ich kann schon Australien sehen....

 

 

 

 ach man, der dekoriert wieder um, das soll der lassen, menno, lass das!!!!!!

äh, hallo, kann mal bitte jemand aufmachen, wir würden gerne ins Fernsehzimmer, heute kommt doch der Rütter!!

 

 

 

das war ein sehr anstrengender Tag heute, habe mein Seepferdchen gemacht - will nur noch schlafen, pfeif auf den Rütter....

Abschiedsfotos kommen wenn alle Zwerge ausgezogen sind aber wer Lust auf mehr Fotos hat, schaut bitte hier!!


 

 

 

 

Seite
Menü
News

vom Sonnenblumenhof

Anne und Dieter Schattschneider
Ecking 3 
94547 Iggensbach / NBB

20x15-01.gif+49 (0)9903 - 942416
20x15-04.gif+49 (0)173 - 2929447
20x15-05.gifamabalu@aol.com

Vorgängerseite / Archiv

 

>>> nicht mehr verfügbar <<<

 

Externe Seiten - Briards

 

Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple modifiziert by HDD Login