Der Sonnenblumenhof

Wir suchten einen würdigen Nachfolger für unsere verstorbene Mischlingshündin Mona. Er sollte gesund gezüchtet, eine hohe Lebenserwartung, kinderfreundlich und familienverbunden sein.

Eine hohe Erwartung, der nur sehr wenige Hunderassen - wir lasen wochenlang nur noch einschlägige Literatur- entsprachen.

So stolperten wir über den Briard. Das war Ostern 1999.

Der Sonnenblumenhof
(bitte das Bild anklicken)

Einwände meiner besseren Hälfte wie - zu lange Haare, zu groß, zu viel Schmutz im Haus wenn es regnet - wurden zu meinen Gunsten ausdiskutiert.

Wir wurden uns einig.
Ein Briard sollte es sein!

Wenige Wochen später holten wir unseren neuen Hausgenossen aus Bayern in den Ruhrpott.

Bellini, wir tauften ihn um in Balou, sollte nicht der letzte Briard in unserem Haushalt bleiben.

Unsere Begeisterung für diese Rasse wuchs mit unserem Rüden.


2001 kam eine nette Briardhündin aus Schleswig-Holstein dazu.
Wir nannten sie Gysa.

Auf der Suche nach neuem Lebensraum für Mensch und Tier fanden wir unseren Sonnenblumenhof. Im Mai 2003 zogen wir in die Heimat unserer Hermine.

Mit Gysa bauten wir unsere Zucht auf und so konnten wir bereits unser "10jähriges" feiern.

Mehr über unsere Hunde können Sie hier erfahren. 

 

Letzte Bearbeitung: 06.08.2017, 17:35